top
logo


home support Softwareupdates und Bug-Fixes bis Software-Version 8
Softwareupdates und Bug-Fixes bis Software-Version 8
There are no translations available.

In diesem Beitrag sind alle Änderungen der Decodersoftware seit der Version 1 zusammengestellt.


Die Software der Decoder wird stetig weiterentwickelt. Nicht zuletzt durch die außerordentliche Komplexität der Decoderfunktionen werden auch von Zeit zu Zeit Fehler gefunden und behoben. Bei Bedarf können wir Ihre Decoder gern auf den aktuellen Softwarestand bringen. Bitte setzen Sie sich gegebenfalls mit uns in Verbindung.

Eine Bitte vorab: Wir dokumentieren hier auch kleine Änderungen, Modifikationen und Fehlerbehebungen. Dadurch entstehen für jede Version umfangreiche Listen. Die meisten Punkte sind allerdings ausgesprochene Spezialfälle, die für den "normalen" Anwender völlig bedeutungslos sind. Diese Änderungen dienen der Produktpflege und können fortlaufend vorgenommen werden. Bei wesentlichen Erweiterungen oder BugFixes von allgemeinem Interesse wird eine neue Version der Decodersoftware erstellt.

Software-Erweiterungen und Bug Fixes bis einschließlich Version 8

abDecoderBeschreibung
Version 8.11 02/2016 alle
  • Bugfix: Taster-Programmierung am Z2 korrigiert (RG-Lichtsignal an einem Ausgang)
  • Bugfix: potentiellen Synchronisationsfehler in der Empfangsroutine behoben
Signal D
  • Change: Deutsche Versuchssignale nur noch als Sonderversion lieferbar
    (oder in Software 9.x)
Signal CH
  • Bugfix: SBB Mode 125 (Kombisignal Typ L) korrigiert (FB6 war nicht geschaltet)
Version 8.10 12/2015 alle
  • Bugfix: Die Stromberechnung war seit Version 8.8 fehlerhaft, was zur Abschaltung aller Funktionsausgänge führen kann.
  • Fix : Modi 42 und 24 / 25 im Z1-16N Power verboten (Dauerbetrieb am Power-Decoder ist auch mit CV-Mode schreiben nicht (mehr) einstellbar)
Version 8.9 08/2015 Z2
  • Bugfix: Mögliche Verklemmung beim Start eines ungünstig konfigurierten Z2(H/+) behoben. (Konnte beim Anlegen der "Trafo"-Spannung an einen Decoder auftreten, der eine ungünstige Kombination aus Konfiguration und Schaltzustand aufweist. Betroffen sind Z2-8+ mit Schalten gegen das Gleis und alle auf ZH1 konfigurierten Decoder. Der Decoder konnte in diesen Fällen nicht gestartet werden. Alle angeschlossenen LEDs und die LED auf dem Decoder leuchteten geringfügig.)
Version 8.8 06/2015 Z2-8, Z2-8+
  • Change: Reduzierung der Dimmfrequenz von 80 auf 73 Hertz.
  • Change: Reduzierung der Auflösung der Dimmung auf 2,5%-Schritte
    Es können weiterhin alle Werte zwischen 0 und 100 % eingestellt werden. Der Decoder stellt aber immer in Vielfachen von 2,5% ein. Damit ergeben siich 40 Dimmschritte, die in aller Regel ausreichend sein dürften.
Z2-8 Signal Multiplex
  • Bugfix: Nach Abschalten und Wiedereinschalten der Anlage leuchteten Signale nur schwach.
  • Bugfix: Bei Ks-Siginalen erlischt das Zs3 nach 30 Sekunden.
  • Bugfix: Nach Ein- und Abschalten des Kennlichts am Ks-Signal leuchtet die untere Lampe des Sh1 dauernd, während die obere nach 30 Sekunden erlischt.
  • Improv: Die grüne Lampen leuchten heller als gelbe und rote.
Signaldecoder CH
  • Improv: Mode 184: Verschönerung des blinkenden Ersatzsignals Typ L
Signaldecoder D
  • Bugfix: Mode 156 korrigiert (Ks-Signal mit Zs3v-Tafel)
Version 8.7 03/2015 Z1-16+, F0-4+, F0-8+
  • Improv: Leuchtstofflampe ist jetzt parametrierbar (Geschwindigkeit des Einschaltens)
  • AddOn : Mode 68: Farbfernseher auf einer RGB-LED
Signaldecoder
  • AddOn : Mode 174: (ÖBB und deutsche Signale) Bahnübergangsampel (Signaldecoder D und AU)
  • AddOn : Mode 172: (HV-Signale) weiße Lampe (kurzer Abstand) am Vorsignal am Mast eines Hauptsignals als Zusatzsignal zum HAUPTsignal (also zwischen Haupt- und Vorsignal an den Decoder anzuschließen)
  • AddOn : Mode 175: (Hl-Signale) Zs7/Zs8 auf einem Signal
  • AddOn : Mode 137: (OSShD-Signale) Kombination aus Rangier- und Ersatzsignal
Z2-8+, Z2-8
  • Fix   : Einstellen eines Taster-Modes setzt beim Z2 auch das Bit in CV54 um
alle
  • AddOn : Bit 4 in CV60 aktiviert einen "Lampentestmode": CV13 legt fest, ob A0 bis A7 eingeschaltet sind, CV14 dito für A8 bis A15
  • Improv: NMRA-Funktionstastensmapping wird bei weniger als 8 Ausgängen OHNE Verschiebung realisiert, d.h. Bit 0 in den CV33 bis CV46 schaltet immer A0 ein.
  • Improv: Beim NMRA-Mapping werden die Funktionsausgänge A13 bis A15 auch mit den Funktionstasten F13 bis F15 eingeschaltet.
  • Change: In Mode 3 und 19 wird das dritte Signalbild auch mit dem vierten Schaltbefehl eingeschaltet (Unterstützung vordefinierter Signale in verschiedenen Zentralen).
  • Bugfix: F21 bis F28 werden jetzt korrekt erkannt
  • AddOn : Motorola Lok-Geschwindigkeitscodierungen 14 und 27 werden auch unterstützt
Version 8.6 12/2014 Signaldecoder Schweiz
  • AddOn: SBB Bremsprobensignal überarbeitet und Kombi mit Abfahrtsignal ergänzt
Signaldecoder Osteuropa
  • AddOn: Serien-Version verfügbar
Signaldecoder Multiplex
  • Improv: Viessmann Multiplex-Ansteuerung überarbeitet
Z1 / Z2
  • Improv: Stromüberwachung an der geschalteten Masse korrigiert
Version 8.5 10/2014 alle Z-Decoder
  • Bugfix: Programmiertasterverriegelung wieder entsperrt
Signaldecoder Osteuropa
  • AddOn: Beta-Version verfügbar (bitte nachfragen)
Version 8.4 09/2014 Signaldecoder
  • Improv: Mode 233: beleuchtete Taster für einen speziellen Signalbegriff leuchtet nur, wenn dieser Signalbegriff eingeschaltet ist
  • Change: Ersatzsignale und Zusatzsignale zu "Halt" werden nur noch für 30 Sekunden eingeschaltet und fallen danach automatisch ein
  • Change: Das Kennlicht kann bei Kombinationen mit Ra12 / Sh1 über eine zweite Adresse (z.B. global) eingeschaltet werden.
  • Reduce: MA-Signale der DR aus Platzgründen deaktiviert, bei Bedarf können sie im Tausch gegen andere Signale freigeschaltet werden.
Z2-8 Signal Multiplex
  • Improv: Viessmann Multiplexsignale lesen jetzt die gleichen CV-Werte für Mode und Adressen zurüück, die auch geschrieben wurden.
Alleskönner
  • AddOn : Funktionsgenerator: Kommando 133: Schalteffekt ändern
  • AddOn : Funktionsgenerator: Kommando 134: Parameter des Schalteffekts ändern
  • AddOn : Funktionsgenerator: Kommando 163: Häufigkeit einer Zufallsfolge beeinflussen
  • AddOn : Funktionsgenerator: Kommando 164: Geschwindigkeit einer Lok als Parameter nutzen
  • AddOn : Funktionsgenerator: Kommando 165: Geschwindigkeit als Parameter (wertebegrenzt 8-bit)
  • AddOn : Funktionsgenerator: Kommando 166: Geschwindigkeit als Parameter (wertebegrenzt 16-bit)
  • AddOn : Funktionsgenerator: Kommando 167: Parameter nochmals nutzen
  • Remove: Alte Befehle zur Lokgeschwindigkeit (164 bis 167) im Funktionsgenerator durch neue ersetzt (siehe oben)
  • Improv: Drehleuchten (Modi 76, 120, 121) "verbessert"
  • Improv: Kerzenflackern und Gaslaterne an den Konfigurationsparametern "verbessert"
  • Improv: Konfiguration von Lichtmodi wird immer (auch) beim Schreiben der Lichteffekt-CV vollständig durchgeführt
alle
  • AddOn : Funktionsausgänge können nach dem Ablauf der Zeit (bei Impuls- und Pulsbetrieb) dauernd ein- statt ausgeschaltet bleiben. Vorgehen: auf den Dimmwert für die eingeschalteten Ausgang (CVxx2) wird 128 addiert (MSB gesetzt)
  • AddOn : CV15 = 254 blockiert alle CV-Zugriffe und den Programmiertaster. Mit CV15 = 255 wird zusätzlich noch der Reset-Taster blockiert.
  • Change: Bezugswert für Auf- und Abblendzeit sind jetzt 100% und nicht mehr die eingestellte maximale Dimmung (wegen der Funktionen des Funktionsgenerators)
Z1-16N
  • AddOn : CV15 und CV16 werden jetzt auch im Basisdecoder unterstützt
Version 8.3 05/2014 Z2-8 Signaldecoder Viessmann
  • AddOn : Modi 100 bis 114 für Multiplexsignale ergänzt
Signaldecoder
  • AddOn : Mode 235-237: Zusatzsignal (Dauerlicht, blinkend, alternativ dauernd und blinkend) nur zu "Langsamfahrt"
  • AddOn : Mode 239: Zwei Ziffern o.ä. als Zusatzsignal zu "Fahrt"
  • AddOn : Mode 240: Zwei Ziffern o.ä. als Zusatzsignal zu "Langsamfahrt"
  • AddOn : Mode TBD: Einzellampe im Hl-Signal für Zs1 und Kennlicht (Mode-Codierung noch temporär, vorerst bitte erfragen)
Signaldecoder Belgien
  • Bugfix: Mode 149 korrigiert
Signaldecoder Niederlande
  • Bugfix: Modi 165 und 166 korrigiert

Signaldecoder
Alleskönner

  • Fix: Mode 224 bei prellendem Taster stabilisiert

Alleskönner

  • Fix: blinkende Leuchtstofflampe etc adaptiert
  • Fix: Gaslaterne adaptiert
Version 8.2 04/2014 Signaldecoder CH
  • AddOn : Mode 171: 4-flammiges Hauptsignal Typ L (Gelb-Grün-Rot-Gelb)

Signaldecoder D

  • AddOn : Hl-Mehrabschnittsignale mit nur einer Vorsignallampe (Mode-Codierung noch temporär, vorerst bitte erfragen)
  • AddOn : Hl-Vorsignal mit nur einer Lampe(Mode-Codierung noch temporär, vorerst bitte erfragen)
  • BugFix: blinkende Vorsignalbegriffe bei 2-Adressansteuerung von Hl-Mehrabschnittssignalen ohne Lichtstreifen / Geschwindigkeitsbeschränkung wurden nicht in jedem Fall umgesetzt

Z2-8
Z2-8+

  • AddOn :Mode  35: Rot/Grün Signal an einem Ausgang eines Z2
Alleskönner
  • BugFix: Funktionsgenerator Befehle 212, 214, 216 Timeout / Active (wieder) korrigiert
  • BugFix: Funktionsgenerator Abfrage Lokgeschwindigkeit korrigiert
Z1-16N
  • BugFix: Adress-Schreiben über CVs korrigiert
Version 8.1 02/2014

Signaldecoder D

  • AddOn : Mode 170: Hp-Hauptsignal mit Ersatzrot
  • Improv: Bei HV-Modi der DB (61ff, 99, 149) wird immer über Hp0 umsignalisiert - notfalls durch zwangsweise Einführung eines Haltzustandes für ca. 1.5 Sekunden.        
  • Improv: HV-Modi Schaltverzögerungen und Phantomsignalbilder realisiert
Signaldecoder CH
  • BugFix: Mode 111 (SBB Zusatzsignal belegtes Gleis) schaltet wieder korrekt (betroffen: V7.5 unf V8.0)
Signaldecoder Dänemark
  • Improv: Schaltverhalten der Dänischen Hauptsignale verbessert
alle Signaldecoder
  • Bugfix: Zustand 3 (Hp2) bei Mode 19 wurde nicht als Fahrtbegriff behandelt, sondern als Haltbegriff.
Z2 Signaldecoder
  • Change: Z2-8 Signal musste in vier Varianten aufgeteilt werden (D, ACH, BeNeLux, Scand)

F0-4+
F0-8+
Z1-16+

  • AddOn : Mode 225: Taster mit LED
  • AddOn : Mode 104: fliegende Funken
  • AddOn : neues Byte-Kommando 0x94 (148) RECEIVE_ACC_CMD 
  • Change: Weglassen der Altcodierungen im Funktionsgenerator
F0-4
F0-4+
  • neue Decodertypen
Version 8.0

 

 

12/2013

 

 

alle

  • AddOn : Unterstützung des Softwareupdates am Programmer
  • Change: CV58 wird beim Schreiben eines Nicht-Schalt-Modes auf Parallelbetrieb umgeschrieben
  • BugFix : in Version 7.5 führte ein Reset per Programmiertaster zur Aktivierung des Nachtmodus -> alle Ausgänge bleiben aus. Mit einen Software-Reset CV8=8 wurde das fehlerhafte Bit jedoch zurück gesetzt.

F0-8

F0-8+

  • neue Decodertypen
 Z1-16+
  • AddOn : Mode 120: Leuchtturm (für Glühlampe)
  • AddOn : Mode 121: schnellere Drehleuchte (für LED)
  • BugFix : Funktionsgenerator FSM: Zustandsinterrupt mit Endzustand 255 führte zu Endlosschleife
  • BugFix : bei Mode 0 (=nicht zum Schalten verwendet) können 127 verschiedene Schaltzustände eingestellt werden. (-> in Alleskönner-Decodern)
Z1-16N
  • AddOn : Einführen der Mode-Codierung wie bei Standard- und Alleskönner-Decodern

Signaldecoder DACH

  • AddOn: Mode 184: blinkendes Hilfssignal bei Signalen Typ L
  • BugFix : Modi  82 und 83 (Hl-Signal) an die Dokumentation angepasst.
Z2-8+
  •  Improv: Stabilisierung des Betriebs in besonderen und gestörten Umgebungen
Version 7.5 11/2013

Z1-16+

  • AddOn : Mode  73: Lichtmode Schweißgerät
  • AddOn : Mode 102: Lichtmode Fotoblitz
  • AddOn : Mode 103: Lichtmode periodisch arbeitender Schweißer
  • BugFix : Zufalls-Lichtmodi: Auszeit-Berechnung korrigiert

Z2-8

Z2-8+

  • Bugfix : Mode  32 lies sich an A6 nicht einstellen

Signaldecoder DACH

  • AddOn : Mode 169: Ks-Mehrabschnittsignal mit Geschwindigkeit v(Zs3) < v(Zs3a)

Z1-8+
(Bauform bis 2010)

Signalerweiterung ist jetzt auszugsweise als Update verfügbar für:

  • Österreiche Signale (für die alten Signalbildgeneratoren ÖBB1 und ÖBB2)
  • Schweizer Signale (für die alten Signalbildgeneratoren SBB Typ L, SBB Typ N und SBB Zwergsignal)
  • Hl-Signale (für die alten Signalbildgeneratoren Hl-Signal, Hl-2 Signale, Hl-4 Vorsignale)
Version 7.4 10/2013 Z1-16+
  • AddOn : Mode  63: Lichtmode Kerze für LED
  • AddOn : Mode  64: Lichtmode Kerze für Lampe
  • AddOn : Mode  78: Lichtmode Drehleuchte
  • AddOn : Mode 100: Lichtmode Zufallsblinken
  • AddOn : Mode 101: Lichtmode leicht veränderliches Blinken
  • AddOn : Mode 105: Lichtmode 4 Zustände Wohnzimmer
  • AddOn : Mode 106: Lichtmode 4 Zustände Treppenhaus
  • AddOn : Mode 107: Lichtmode 4 Zustände WC
  • AddOn : Mode 108: Lichtmode 4 Zustände Küche

Z2-8

Z2-8+

  • AddOn : Mode 33: für zweibegriffige Viessmann-Formsignale
  • AddOn : Mode 34: für dreibegriffige Viessmann-Formsignale
Signaldecoder DACH
  • AddOn : Mode 165: Straßenbahnsignal mit Mehrrichtungsanzeige
  • AddOn : Modi 166 ... 168: neue Hp-Signale der DB (Versuchssignale)
  • AddOn : Modi 162 ... 164: Signalmodi für Ma-Signale der Deutschen Reichsbahn
Version 7.3 09/2013 alle
  • AddOn :Verbund-CVs
  • AddOn :AnalogMode (bei F-Decodern initial ein, bei Z-Decodern initial ausgeschaltet)
  • Fix   : Bei durch Taster geschalteten Signalen wird jetzt einzeln geprüft, of die Signalbegriffe definiert sind
    (kann bei mehreren unterschiedlichen Signalen sonst zu Fehlern [dunkler Schirm beim Signal mit weniger Sigfnalbegriffen] führen.)
  • Fix   : mehrfach empfangene identische Schaltkommandos werden während einer Entprellzeit nicht mehr mehrfach ausgewertet (konnte im Zusammenhang mit einigen Zentralen zum Prellen bei Zusatzsignalen führen)
Z1-16+
  • AddOn : Mode 75: Lichtmode Dampflampe
Signaldecoder DACH
  • AddOn :Ks-Signalmodi (156 ... 161) für Signale mit Zs3a-Tafel
  • Fix   : Ansteuerung der Wiederholer-Lampe im Ks-Signal (Mode 215)
Version
7.2
09/2013 alle
  • AddOn : Modi 51 bis 60: Lichtmodi mit
    • Zustand 1 = alle Lampen aus
    • Zustand 2 = 1. Lampe an
    • Zustand 3 = 2. Lampe an
    • ...
  • Change: Ausschaltkommandos können mit CV58 aktiviert werden (wie dokumentiert). Die bisherigen Modi 31 bis 40 und 51 bis 60 sind nicht mehr verfügbar (Modi mit Berücksichtigung der Ausschaltkommandos)
Signaldecoder DACH
  • Fix   : Schweizer Konfiguration 112 (Belegt) ist jetzt immer mit FB6 (FB2) gekoppelt.
  • AddOn : ÖBB Mode 155 (Vorsignal des Systems 1934)
Signaldecoder BeNeLuxScand
  •  Fix   : Finnische Vorsignale wurden als Hauptsignal erkannt
Z1-16+
  • AddOn : CV8=1 kopiert Mode und Adresse von A0 auf alle anderen Ausgänge
  • AddOn : Modi 65 und 66 ergänzt (Gaslaterne)
  • AddOn : Modi 61 und 62 ergänzt (Leuchtstofflampe)
Z2-8, Z2-8+ 
  • AddOn : Mode 32: Motoren zwischen zwei Ausgängen eines Z2-8 / Z2-8+ (Aus/links/rechts)
  • AddOn : Mode 31: Motoren zwischen einem Ausgang und Gleis beim Z2-8+ (Aus/links/rechts)
Version
7.1
05/2013 Z2-8, Z2-8+
  • Bugfix: Signalbild-Umschaltung beim ZH1-Mode gefixt (insbesondere Schweizer Signale).
Version
7.0
04/2013 Z2-8, Z2-8+
  • AddOn: CV53 bis CV55 zur Auswahl der Schaltungsvariante (Z1, ZH1, Z2, Z2+)

Z1-8, ZH1-8, Z1-8+, ZH1-8+

  • ersetzt durch korrespondierende Z2-8 Typen
alle
  • Change: Umstellung der Ansteuerung von 1-Ausgangs-Weichen beim Z2-8+ (einfachere Adressierung)
  • Change: Zufallsgenerator für 16bittige Werte im Funktionsgenerator verbessert
  • Change: Verbesserung der Acknowledge-Generierung nach CV-Schreiben
  • Fix: Motorola-Gleissignalerkennung überarbeitet
03/2013 Decoder mit Signal-Erweiterung
  • AddOn: Skandinavische Signale eingeführt. Dabei Aufteilung in zwei Decoderversionen (DACH, BeneLux+Skandinavien)
  • BugFix: 26.3.: Dunkeltast-Modi für Schweizer Vorsignale korrigiert
  • Change: grüne Lampen des Schweizer Vorsignals wieder getauscht
  • AddOn: Modi für österreichische zwei- und dreibegriffige Signale ergänzt
  • AddOn: Modi für Vorsignale Niederlande erweitert.
Version
6.7
02/2013 alle
  • AddOn : Z1-16N Power bereitgestellt
  • BugFix: sporadische Schaltprobleme beseitigt (seit 6.5 potentiell vorhanden)
  • BugFix: CV15 = 255 setzt Programmiertaster (wieder) außer Betrieb
  • Change: im Zufallsgenerator des Funktionsgenerators den Wert "0" zugelassen.
Decoder mit Signal-Erweiterung
  • BugFix: Mode 79 korrigiert
  • BugFix: Mode 16 korrigiert
Version
6.6
01/2013 alle
  • BugFix: Tieftemperatur Überstromproblem gefixt
  • BugFix: korrigiert: Mode 18 steuerte immer zwei Ausgänge
Alleskönner
  • BugFix: Index der Funktionsgenerator-Kommandos 0x8D (Zustands-Nachfolger) und 0xBA (Zustands-Ports) Dokumentations-konform von 0-basierend auf 1-basierend umgestellt
  • BugFix: Tastererkennung beim ZH1-8 korrigiert
  • BugFix: im Zustandautomat: Nachfolgezustand = "0" konnte zu falschem Übergang führen
  • BugFix: im Funktionsgenerator: Änderungen im Zustandautomat akzeptierten teilweise noch die Zustandscodierung "0"
  • BugFix: im Funktionsgenerator: bei Zustandsaktivierung Parameteranzahl korrigiert
  • BugFix: im Funktionsgenerator: beim Beenden eines abgelaufenen Zustands (Zustandsdauer = 0) wurde Startzeit des Nachfolgezustands falsch berechnet
  • BugFix: CV400ff MSB mit LSB Dokumentations-konform getauscht
  • BugFix: CV300ff MSB mit LSB Dokumentations-konform getauscht
  • Change: Service-Mode wird über das Ausschalten hinaus gehalten (Lenz-Zentralen)
Decoder mit Signal-Erweiterung
  • Change: Mode 161 und 164 Blink-Umschaltung "verschönert"
  • Change: Mode 151ff. Belg. etc Blink-Modi-Umschaltung "verschönert"
  • Change: ÖBB-Vorsignale haben Dunkeltastung zwischen Signalbildern. Modi für ÖBB-Vorsignale mit 2 Aspekten ergänzt.
Version
6.5
10/2012 Decoder mit Signal-Erweiterung
  • AddOn : Mode 185: neuer Signaltyp Schweizer Kombisignal mit 3 Anschlüssen
  • BugFix: Mode 127 korrigiert
Version
6.4
09/2012 alle
  • AddOn : neue Signaltypen 176 bis 179: SBB-Vorsignale Typ L mit (nur) den Signalbegriffen (Warnung - FB1 - FB3)
  • Change: Ein gestörtes Signal wertet eingehende Schaltbefehle aus und schaltet nach Beenden der Störung in den Signalbegriff des zuletzt empfangenen Kommandos
  • Change: Ein gestörtes Signal bleibt dauerhaft gestört bis die Störung wieder abgeschaltet wird.
  • Change: Ein Schreiben auf Adress- und Mode-CVs (550 ff) führt nur zur Komplett-Konfiguration der Funktionsausgänge, wenn Bit2 in CV60 gesetzt ist.
  • Change: aus Blinkzeiten und zeitabhängigen Zustandsübergängen wird Jitter berücksicht
  • Info  : Ein gestörtes Signal bleibt auch nach Spannungsunterbrechungen gestört.
  • Info  : Ein durch Störung des (Haupt-)Signals abgeschaltetes Zusatzsignal bleibt bei Wiedereinschalten des (Haupt-)Signals erloschen.
  • Fix: SWITCH Modi 41 bis 60 auf 0 sec Rise/Fall korrigiert
  • Fix: Im Funktionsgenerator jetzt mehr als 255 CVs nutzbar
  • Fix: Im Funktionsgenerator sind NOPs am Ende der Programmsequenz jetzt möglich
  • Fix: Restart an Ports aus dem Funktionsgenerator gefixt
  • Fix: SBB-Hifssignal wird jetzt korrekt als Ersatzsignal geschaltet (war fehlerhaft als Zusatz zu Halt definiert)
  • Fix: Datenverluste in Verbindung mit einigen ECOS- und Großbahn-Zentralen gefixt
  • Fix: Motorola-Kommado-Probleme gefixt
Version
6.3
06/2012 Alleskönner
  • Dunkeltasten im Funktionsgenerator korrigiert
Version 6.2 05/2012 Decoder mit Signal-Erweiterung
  • Korrekturen bei einzelnen Modi der deutschen und Schweizer Signale
  • neue Betriebsmodi für das Ziffern-Zusatzsignal zum Schweizer Vorsignal Typ N
alle
  • neue CV64: Adaptionsmöglichkeit bei Schaltproblemen in einzelnen Anlagen
Version 6.1 03/2012 Decoder mit Signal-Erweiterung
  • neuer Mode: Taster, der immer (nur) ein vordefiniertes Signalbild einschaltet
Version
6.0
01/2012 alle
  • wesentliche Erweiterungen am Funktionsgenerator und am Zustandsautomat der Alleskönnerdecoder (für Einzelheiten bitte die Dokumente konsultieren)
  • Tag-/Nachtumschaltung
  • einige neue Betriebsarten für Standarddecoder
  • Signal-Erweiterung
Version 5.8 01/2013 alle
  • Tieftemperatur Überstromproblem gefixt
Version 5.7 09/2012 alle
  • Datenverluste in Verbindung mit einigen ECOS- und Großbahn-Zentralen gefixt
Version 5.6 05/2012 vorkonfigurierte Z1-8+
  • neue CV64: Adaptionsmöglichkeit bei Schaltproblemen in einzelnen Anlagen
Version 5.5 05.01.2012 alle
  • Der Schaltzustand eines mit Mode 1 betriebenen Funktionsausgangs wurde nicht im Decoder abgespeichert.
Version
5.4
12/2011 Hl-Signal-Decoder
  • schnelleres Blinken
  • bei Hl-Signalen, die nur eine grüne Lampe im Vorsignalschirm haben, wird diese immer dauernd geschaltet (nie blinkend)
alle
  • Beschleunigung des Startups (Decoder ist schneller empfangsbereit).
Version 5.3 11.2011 Z1-8+ SBB Zwergsignale
  • Fehler in der Ansteuerung des 8-Signal-Paket
Version 5.2 09.08.2011 Standardklasse
Alleskönnerklasse
  • Die CV-Adressen der beiden Teile langer Lokadressen waren in der Software-Version 5 vertauscht. (CV17 und CV18 sowie CV288/289, CV290/291 und CV292/293). Das ist jetzt korrigiert.
Version 5.1 08/2011 Standardklasse
Alleskönnerklasse
  • CV29 und CV59 wechseln die CV-Adressen.
    Jetzt hat die Multifunktionsdecoder-CV29 die Adresse 29 (wie bei Lokdecodern) und die Zubehördecoder-CV29 die Adresse 59. Damit kann in der CV mit der Adresse 29 zwischen kurzer und langer Lokadresse umgeschaltet werden. (Und das Ändern von Lokadressen wird bei einige Zentralen einfacher.)
Version 5.0 05/2011 Standardklasse
Alleskönnerklasse
  • Änderung der über Programmiertaster einstellbaren Betriebsmodi:
    • Weichenmodi (250 ms, 500 ms, 1s, 2s, Dauerbetrieb)
    • Signalmodus Rot / Grün mit Auf- und Abblenden
    • Signalmodus dreibegriffig Hp0/Hp1/Hp2
    • Lichtmodus (alle Ausgänge einzeln)
  • Änderung der Roco-Lokmaus-Unterstützung: 
    • CV99 ist die CV, in der der Offset abgelegt wird
    • Bei CV-Adressen bis 100 wird kein Offset berücksichtigt
    • CV-Adressen über 100 werden umgerechnet: CV(real) = CV99 * 100 + CV(aus Befehl)
  • Änderung der Adressen für die Anschaltzeit von A0, A2, A4 und A6
    • CV117, CV137, CV157 und CV177 ersetzen die CV3, CV4, CV5 und CV6
    • Beim Schreiben auf CV3 werden sowohl CV117 als auch CV127 geändert
    • Beim Schreiben auf CV4 werden sowohl CV137 als auch CV147 geändert
    • Beim Schreiben auf CV5 werden sowohl CV157 als auch CV167 geändert
    • Beim Schreiben auf CV6 werden sowohl CV177 als auch CV187 geändert
  • Programmiertaster wird mit CV15 = 255 dauernd blockiert (um ungewolltes Programmieren sicher zu verhindern)
Version 4.0 01/2011 Standardklasse
Alleskönnerklasse
  • In den CVs 113, 123, ... können sowohl An- wie auch Ausschaltverzögerungen kodiert werden:
    MSB = 1: Wert in der CV ist eine Ausschaltverzögerung
    MSB = 0: Wert in der CV ist eine Einschaltverzögerung (wie bisher)
    Bit 6 ... 0: Dauer der Schaltverzögerung in 1/100 Sekunden
    Damit können Verzögerungen bis 1.27 Sekunden eingestellt werden.
  • Die Decoder unterstützen die Berechnung von CV-Adressen über "Pages". Anwendungsbereich sind Zentralen, die nicht den vollen CV-Adressbereich bis 1023 unterstützen, z.B. die Roco Multimaus [nur bis 255])
    Neu genutzte CV-Adresse: 255
    Die CV-Adresse wird jetzt berechnet aus 200 * CV255 + tatsächlich übermittelte Adresse, falls die übermittelte Adresse kleiner als 201 ist. Adressen von 201 bis 255 werden nicht umgerechnet, so dass die CV255 immer direkt gecshrieben werden kann.
Alleskönnerklasse
  • Die Decoder können den Zustand der Funktionsausgänge zurücklesen und im Signalbildgenerator auswerten.
    Damit können beispielsweise Schalterstellungen (Taster etc.) ausgewertet und die Decoder auch auf analog betriebenen Anlagen eingesetzt werden.
    Achtung: Der Schalter muss zwischen dem Funktionsausgang und dem Rückleiter mit 220 Ohm liegen. Taster können mit dem Vorwiderstand auch gegen das Gleissignal geschaltet werden.
  • Die Anschaltverzögerungen (CV113, CV123, ...) sind auch im Signalbildgenerator umschaltbar (Kommando 0x84 = 132)
Version 3.0 09/2010 Standardklasse
Alleskönnerklasse
  • Die Decoder von Standard- und Alleskönnerklasse können mittels Programmiertaster in den Einzel-Licht-Modus geschaltet werden. Statt dessen kann das 8-begriffige Lichtsignal nicht mehr mittels Programmiertaster eingestellt werden.
    Eigenschaften des Licht-Modus:
    Die Ausgänge werden einzeln mit den Zubehörbefehlen des Decoders geschaltet. Sie sind auf Dauerbetrieb geschaltet und werden mit 1/4 Sekunde ein- und ausgeblendet.
  • Die Decoder von Standard- und Alleskönnerklasse werden jetzt als Lichtsignaldecoder konfiguriert ausgeliefert. (Bisher als Weichendecoder)
Version 2.0 07/2010 Standardklasse
Alleskönnerklasse
  • Für die Funktionsausgänge sind Anschaltverzögerungen einstellbar (für Dunkeltastung zwischen Signalbildern). Zusätzliche CVs: CV113, CV123, ..., CV193
Alleskönnerklasse
  • Für den Signalbildgenerator werden wahlfrei verwendbare CVs eingeführt. Neue CVs: CV400 bis CV403
  • Im Signalbildgenerator ist jetzt ein "ELSE" für Bedingungen verfügbar. Wert der CV: 0xFC (=252)
  • Einige Erweiterungen im Befehlssatz des Signalbildgenerators für stärkere Kompaktierung der Definitionen.
 

bottom
top
Register | Login | about us | Shipping and handling | Legal notice | Terms and conditions | Privacy statement | Search

bottom