top
logo


Startseite
Konfigurationsvariablen für die 3-Punkt-Kennlinie

Die Kennlinie wird – wie der Name schon vermuten lässt – durch drei Konfigurationsvariablen festgelegt:

 

CV NummerBit-
Nummer
StandardwertBeschreibung
29 4 0

Auswahl zwischen 3- und 28-Punkt-Kennlinie

  • Hat das Bit den Wert 0, die 3-Punkt-Kennlinie verwendet.
  • Hat das Bit den Wert 1, die 28-Punkt-Kennlinie verwendet.

(Achtung: die Bits werden von 0 bis 7 gezählt, wobei Bit 0 ganz "rechts" steht.)

2 (alle) 2 Startgeschwindigkeit
5 (alle) 255 Endgeschwindigkeit
6 (alle) 128 Mittengeschwindigkeit

Lineare 3-Punkt-Geschwindigkeits-Kennlinie bei 126 Fahrstufen

Im folgenden Bild sind die Wirkung der Konfigurationseinstellungen gut zu erkennen:

  • Im Standardfall (lila) werden die Fahrstufen einfach linear auf den möglichen Geschwindigkeitsbereich verteilt.
    Die 126 Fahrstufen sind kaum zu erkennen, so fein ist die Kennlinie abgestuft.
  • Wird die Mittengeschwindigkeit reduziert (dunkelblau), so wird die erste Hälfte der Geschwindigkeitsstufen feiner aufgelöst. Dies ist häufig hilfreich, um bei langsamer Fahrt feiner steuern zu können. Bei hoher Geschwindigkeit kann das Auge ohnehin die Geschwindigkeitsunterschiede nicht so gut erkennen.
  • Die grüne Linie beschreibt zwei durchaus sinnvolle weitere Modifikationen:
    Die Startgeschwindigkeit wird auf einen höheren Wert gesetzt, wenn das Triebfahrzeug einen hohen mechanischen Widerstand hat und sich bei einer geringeren Geschwindigkeitseinstellung ohnehin nicht in Bewegung setzt.
    Die Höchstgeschwindigkeit wird reduziert, wenn die Lok bei voller Aussteuerung modellmäßig viel zu schnell fährt.
  • Die hellblaue Linie wiederum zeigt, welchen Unfug man machen kann. Der Decoder prüft die Einstellungen nicht auf Sinnhaftigkeit. Er setzt die programmierten Werte einfach um und „stürzt“ bei geringster Fahrstufe scheinbar unmotiviert los, um später langsamer zu werden und dann wieder schneller. Mir fällt hierfür kein vernünftiges Einsatzfeld ein …

motor_3_punkt

Lineare 3-Punkt-Geschwindigkeits-Kennlinie bei 28 Fahrstufen

 

Bei nur 28 Fahrstufen sind die Geschwindigkeitsstufen deutlicher sichtbar, ansonsten sehen alle Kennlinien gleich aus. Ob man die Stufung in der Praxis tatsächlich als störend empfindet, sollte jeder selbst herausfinden.

motor_3_punkt_28

Manche neuere Decoder verwenden statt der linearen Kennlinie eine quadratische Parabel für die Bestimmung der Werte zwischen den drei Stützstellen Start-, Mitten- und Höchstgeschwindigkeit (die Interpolation). An den Einstellungen ändert sich dadurch gar nichts, nur der eventuelle Knick der Kennlinie bei der Mittengeschwindigkeit fällt weg. Da die Kennlinie aber nur die Sollgeschwindigkeit festlegt und die aktuelle Fahrgeschwindigkeit des Triebfahrzeugs noch durch Beschleunigung und Bremsen bestimmt wird, ist der Unterschied zwischen den Kennlinien-Interpolationsverfahren praktisch bedeutungslos.

 

 

bottom
top
Registrierung | Login | über uns | Versandkosten | Impressum | AGBs | Datenschutzerklärung | Suche

bottom